5 GRÜNDE FÜR EINE BABYPFLANZE
(ODER MEHRERE, MEHR SIND IMMER BESSER)

Dein Wohnzimmer, dein Esszimmer oder auch dein Arbeitsplatz fühlt sich irgendwie kalt an? Sag der Trostlosigkeit mit unterschiedlichsten Pflanzen den Kampf an, denn ihre farbenfrohe Lebendigkeit vertreibt jegliche negative Stimmung. Du wirst dich augenblicklich besser und wohler fühlen - wir sprechen aus Erfahrung. Wahrscheinlich fragst du dich, wieso du deine kostbare Zeit in eine Babypflanze investieren solltest, wenn du auch gleich eine erwachsene Pflanze kaufen könntest. 

LASS DICH VON DIESEN 5 GRÜNDEN ÜBERZEUGEN:

1.   Mal ganz ehrlich: Wer findet Babys nicht süß? Mit unserer Hilfe kannst du Mama oder Papa eines niedlichen Sprösslings werden, ohne 9 Monate warten zu müssen.
2.   Wenn du Babypflanzen verschenkst, wird sich aufgeregte Begeisterung wegen des Nachwuchs breitmachen - du verbreitest quasi lebendiges Glück.
3.   Während eine Babypflanze zu ihrer vollen Größe heranwächst, verändert sie sich deutlich erkennbar, weswegen du fast täglich Neues zu bestaunen hast.
4.   Zu sehen, wie deine Babypflanze wächst und gedeiht, ist nicht nur extrem befriedigend, du tust auch deiner Gesundheit etwas Gutes.
5.   Ziehst du eine Pflanze von klein auf groß, kann sie sich viel besser an ihre Umgebung gewöhnen und die Wahrscheinlichkeit, dass sie verkümmert, sinkt. (YES!) Im Nu ist sie erwachsen und du sehnst dich danach, noch einmal von vorne beginnen zu dürfen. Achtung: Suchtgefahr!

WERDE MAMA ODER PAPA EINES EINZIGARTIGEN BABYS.

Mit einer Babypflanze kannst du Mama werden, ohne dass dir morgens übel wird - außer du hast dir am Abend zuvor ein paar Cocktails mehr als üblich gegönnt. Du kannst Papa werden und trotzdem regelmäßig mit deinen Jungs um die Häuser ziehen oder ausgedehnte Männerabende bei dir zuhause veranstalten. Du kannst ein zusätzliches Baby adoptieren, obwohl du schon Kinder hast. Eine Babypflanze fügt sich problemlos in deine Familie ein. Du kannst wieder Papa oder Mama werden, nachdem all deine Küken schon ausgeflogen sind. Ganz egal, in welcher Phase deines Lebens du dich befindest, deine Babypflanze freut sich auf deine Liebe und Fürsorge. Sie ist bereit, wenn du es bist. Wir verschicken sie an dich und wenn sie bei dir eintrifft, könnt ihr euch beim Eintopfen miteinander vertraut machen. Sie legt ihr Leben in deine Hände und wir sind uns sicher, du wirst sie herzlich willkommen heißen. Du wirst sie umsorgen, dich um sie kümmern, ihren Durst löschen, ohne sie zu ertränken (Weniger ist mehr! Unser Gieß 1x1 erklärt dir wieso.), ihr Licht geben und sie mit Dünger nähren. Im Gegenzug wird sie die Luftqualität verbessern, deine Konzentrationsfähigkeit erhöhen, dich zum Lächeln und Staunen bringen. Es wird nicht immer leicht sein, auch Pflanzen können schwere Phasen durchmachen, aber das ist nicht das Ende. Ihr werdet das gemeinsam durchstehen, eure Verbindung wird stärker werden und du wirst ihre Schönheit noch mehr wertschätzen als davor.

PFLANZENBABYS SIND DAS ULTIMATIVE GESCHENK.

Wir müssen fast automatisch lächeln, wenn wir Babys sehen. Sie sind so winzig und einfach niedlich. Und dieses schöne Gefühl kannst du mit jedem teilen, den du kennst – indem du Babypflanzen verschenkst. Die Personen deiner Wahl werden an dich denken, wenn sie ihr Pflänzchen liebevoll anlächeln und dir vielleicht auch Bilder von neuen Blättern und Blüten schicken. So bricht auch der Kontakt nicht ab, wenn man sich längere Zeit nicht treffen kann. Babypflanzen eignen sich aber nicht nur für deine Lieben, du kannst auch deine Kolleginnen und Kollegen oder deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beglücken. Es muss kein bedeutungsloser Staubfänger oder irgendetwas Süßes zum Geburtstag oder zu Weihnachten sein. Mit unseren Babypflanzen schenkst du langanhaltende Freude. Und ganz ehrlich, bei dem Wort Geschenk sollten wir nicht nur an andere denken – auch du hast dir wieder mal eine kleine Anerkennung verdient. Gönn dir eine Hand voll Glück in Form einer kleinen Babypflanze und bald schon hat es sich verdoppelt und verdreifacht – denn die Kleine wächst und wächst. Mehr dazu findest du in unserem Artikel Du suchst das perfekte Geschenk?

Jeden Tag gibt es Neues zu bestaunen.

Ist da etwa ein neues Blatt? Oh, wie hübsch! Diese saftige Farbe! Und dort? Seh‘ ich da einen Ast wachsen? Ich glaub’s nicht, bald bist du kein Baby mehr, sondern groß. Mein kleiner Sonnenschein, blühst du etwa? Wie schön du bist! Das sind nur ein paar schöne Augenblicke, die auch du erleben kannst, denn an jedem neuen Tag wird sich deine Pflanze weiterentwickeln. Ihr Wachstum kannst du natürlich nicht mit dem einer Wunderbohne wie in dem Märchen Hans und die Bohnenranke vergleichen – aber versprochen, es wird nie langweilig, deinem Pflänzchen dabei zuzusehen, wie es erwachsen wird. Und das Beste daran? Es ist allein dein Verdienst, dass deine Babypflanze wächst und gedeiht. Wir von Plantista haben am meisten Freude an neuen Antennen (die nennen wir zumindest so) unserer Federspargel und an den neuen Blättern unserer Alocasien – denn die lassen zumeist etwas länger auf sich warten. Und obwohl wir natürlich all unsere Babys gleich lieben, fühlt sich der Erfolg doch ein winzig kleines bisschen bedeutender an, wenn der Weg dorthin steiniger war.

BABYPFLANZEN MACHEN DICH NICHT NUR GLÜCKLICH, SONDERN AUCH GESÜNDER.

Wusstest du, dass Pflanzen einen positiven Einfluss auf deine Gesundheit haben? Sie wirken stresslindernd auf uns, besonders wenn wir uns intensiv mit ihnen beschäftigen, z.B. beim Großziehen von Babypflanzen. Sie können außerdem unseren Blutdruck senken und beeinflussen, wie munter und konzentriert wir uns fühlen. Pflanzen, kleine wie große, haben nämlich einen positiven Effekt auf die Raumfeuchte und sie filtern Schadstoffe aus der Luft – das alles neben dem netten Gefallen, den sie uns mit der Sauerstoffproduktion tun. Hinzu kommt, dass unser emotionales Wohlbefinden stark davon abhängt, wie viel Natur wir um uns haben. Wir fühlen uns glücklicher und ausgeglichener, wenn wir regelmäßig einen Ausflug ins Grüne machen dürfen oder die Natur wenigsten aus dem Fenster sehen. Das ist in Städten leider nicht immer möglich und auch ausgeprägter Stress kann uns einen Strich durch unsere Rechnung machen. Wenn die Möglichkeit rauszugehen, um in der Natur Energie zu tanken, wegfällt, dann hilft es, das eigene Zuhause grüner zu gestalten. Negative Gefühle wie Ärger, Angst oder der bereits erwähnte Stress nehmen durch Zimmerpflanzen nicht nur ab, wir haben auch eine sinnvolle Beschäftigung, nämlich uns um unsere Babys zu kümmern. Egal, was geschieht, sie brauchen uns – und wir auch sie.

EINE BABYPFLANZE PASST SICH LEICHTER AN UND WECKT DEN WUNSCH NACH MEHR.

Pflanzen gewöhnen sich schnell an eine bestimmte Umgebung und eine gewisse Pflege. Das leuchtet auch ein, wenn man genauer darüber nachdenkt: In der Natur können sie ja auch nicht einfach aufstehen und es sich an einem anderen Platz gemütlich machen. Sie passen sich also an. Eine erwachsene Pflanze wurde schon wo anders und von wem anders großgezogen und möglicherweise hat sie sich auch schon ein wenig an diesen Ort und diese Zuwendung gewöhnt. Um sie von dir und deinem Zuhause zu überzeugen, musst du schon gute Argumente parat haben. Das bedeutet natürlich keinesfalls, dass eine erwachsene Pflanze in irgendeiner Weise eine schlechtere Wahl wäre. Wenn du unserem Leitfaden für Pflanzeneltern folgst, gelingt dir bestimmt auch die Pflege einer adulten Pflanze. Für eine Babypflanze bist du jedoch von Anfang an die einzige Konstante, weswegen sie sich für Unerfahrene besonders gut eignet. Ihr werdet schnell zusammenwachsen und zusammen wachsen. Und egal, ob du davor bereits pflanzenbegeistert warst oder nicht, eines ist auf jeden Fall klar: Nachdem du deine erste Babypflanze großgezogen hast, willst du am liebsten gleich das nächste Baby bei dir aufnehmen. Wir nennen das “plantiction” – also plant addiction. Für das Wachstum von so viel Grün verantwortlich zu sein, ist einfach ein wundervolles und unglaublich befriedigendes Gefühl, sodass du immer weiter machen möchtest. Gern geschehen :)

ES KANN ALSO FESTGEHALTEN WERDEN:

Babys sind eine süße Bereicherung und unsere Pflanzenbabys kannst du sogar verschenken. Du wirst täglich Aufregendes mit deinem Baby erleben und im Gegenzug für deine Fürsorge, trägt dein Pflänzchen zu deinem Glück und deiner Gesundheit bei. Damit du und deine Pflanze leichter zusammenwachst, solltest du ein unbeschriebenes Blatt bei dir aufnehmen – und im Handumdrehen wirst du süchtig nach dieser besonderen Verbindung sein, die sich aufbaut, wenn man ein Pflänzchen großzieht.

Zurück zur Blog-Übersicht

NEWSLETTER

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben? Melde dich für unseren Newsletter an.